BlaulichtNews

Suchaktion im Kanalnetz nach Hilfeschreie

Ein 63-J√§hriger erstattete am 19. November 2023 gegen 9:52 Uhr bei der Polizei Anzeige dar√ľber, dass er in Natternbach an seiner Wohnadresse aus der Duschkabine direkt vor ihm deutliche Hilfeschreie und Weinen eines kleinen Kindes aus dem ausgetrockneten Abfluss wahrgenommen habe. Die Kinderstimme rief mehrmals „Hilfe“ und dann konnte er ein Weinen h√∂ren. Dies dauerte etwa 15 Sekunden, bis es wieder vollkommen leise war.

Eine Polizeistreife der PI Neukirchen am Walde wurde gegen 10 Uhr zum Vorfallort beordert.
Nachdem sich eine lokale Suche aufgrund der Un√ľbersichtlichkeit des Suchgebiets, auch wegen des angrenzenden Natternbachs, und des weit verzweigten Abwassernetzes als wenig erfolgversprechend erwies, wurden um 10:26 Uhr die Feuerwehr Natternbach und Tal zur Suche nach der Quelle alarmiert.

Folglich beteiligte sich auch die Höhenrettung Gallspach an der Suche. Die Rettung war ebenfalls vor Ort. Der Klärwart der Gemeinde Natternbach wurde notwendigerweise als Anlagenkundiger herangezogen.

Aufgrund der erfolglosen Suche der Einsatzkräfte im Umfeld wurde vom Einsatzleiter der FF Natternbach die Tauchgruppe alarmiert. Die Tauchgruppen der FF Schärding, der FF Stadl- Paura, der FF Marchtrenk und FF Ried im Innkreis begaben sich daraufhin zum Vorfallsort.
Sämtliche in Frage kommenden, mit Wasser gefluteten, Schächte wurden ausgepumpt und von den Tauchern ohne Erfolg durchsucht. Gegen 15:30 Uhr wurde der Einsatz beendet.

Related Articles

Check Also
Close
Back to top button