Erste Feuerwehroffizierin im Bezirk Hermagor

Am Samstag, dem 19.01.2019, wurde im Gasthaus Gailtal INN die Jahreshauptversammlung der FF Förolach abgehalten. Im Vorfeld wurde die Nachwahl des Kommandanten-Stellvertreters durchgeführt, da Dietmar Pichler diese Funktion mit Jahresende zurückgelegt hat.

Erstmals Kommandant-Stellvertreterin im Bezirk Hermagor

Zur Wahl stellte sich Judith Pichler, die mit 100 % in diese verantwortungsvolle Funktion gewählt wurde. Sie ist somit die erste Frau im Offiziersrang im Bezirk. Nach der Wahl gratulierte der Wahlleiter Bürgermeister Siegfried Ronacher und wünschte der neuen Stellvertreterin alles Gute für ihre zukünftige Tätigkeit. Weiters dankte er Dietmar Pichler für seine insgesamt 22 Jahre (vier davon als Kommandant) in der Kommandantschaft der FF Förolach. Seitens der Kameradschaft bedankte sich Kommandant ABI Robert Koppensteiner mit einem Geschenkskorb für die jahrelange Führungstätigkeit. Bezirksfeuerwehrkommandant (BFK) OBR Herbert Zimmermann und Gemeindefeuerwehrkommandant (GFK) HBI Bernhard Tscheließnig gratulierten der neuen Stellvertreterin und bedankten sich bei Dietmar Pichler für seine Arbeiten auf Bezirks- und Gemeindeebene, die – wie er zusicherte – auch weiterhin ausführen wird.

© FF Förolach
© FF Förolach

Tätigkeitsbericht 2018

Nach der Wahlhandlung wurden von der Kommandantschaft sowie den Beauftragten Berichte über das abgelaufene Jahr 2018 abgegeben. Insgesamt wurden 30 Einsätze (24 technische Einsätze und sechs Brandeinsätze) bewältigt, für die 417 Einsatzstunden aufgewendet wurden. Neben den örtlichen Einsätzen waren die Förolacher Florianis natürlich auch überörtlich bei den Hochwassereinsätzen in Rattendorf im Einsatz.

Über zahlreiche Ausrückungen konnte auch der Kameradschaftsführer Johann Skina berichten. So wurde an vielen kameradschaftlichen und sportlichen Veranstaltungen teilgenommen und es wurden auch selbst Feste organisiert. Als fixer Bestandteil hat sich der Adventmarkt kurz vor Weihnachten etabliert, der mittlerweile ein Fixpunkt in der Adventszeit geworden ist.

© FF Förolach
© FF Förolach

Berichtet werden konnte auch vom guten Ausbildungsstand in der FF Förolach. Zwölf Lehrgänge und Seminare auf Bezirks- und Landesebene wurden von neun Kameraden besucht. Zwei Maschinisten nahmen mit Erfolg an der Technischen Leistungsprüfung in Radnig teil.

Weiters sind Kameraden der FF Förolach als Bewerter bei Leistungsbewerben, als Ausbildner im Bezirk sowie in der BAWZ und im Katastrophenhilfszug tätig.

Für Übungen, Schulungen, Bewerbe, und kameradschaftliche Ausrückungen wurden zusätzlich zu den Einsätzen über 2.600 Stunden von den Mitgliedern der FF Förolach geleistet.

© FF Förolach
© FF Förolach

Neuaufnahme und Beförderungen

Im Zuge der Jahreshauptversammlung konnte mit Avni Miftari ein neues Mitglied begrüßt werden. Andreas Michor wurde zum „Oberverwalter“ und Johann Skina zum „Hauptverwalter“ befördert. In den verdienten Altkameradenstand wurde HFM Johann Jost überstellt.

© FF Förolach
© FF Förolach

Grußworte der Ehrengäste

In den Grußworten der Ehrengäste wurde den Förolacher Florianis für die geleistete Arbeit im abgelaufenen Jahr gedankt. GFK HBI Bernhard Tscheließnig und BFK OBR Herbert Zimmermann hoben die gute Zusammenarbeit der FF Förolach mit dem Gemeinde- sowie dem Bezirksfeuerwehrkommando hervor. Gemeinderat Thomas Striedner überbrachte die Grußworte von Vizebürgermeister DI Leopold Astner und Bürgermeister Siegfried Ronacher dankte namens der Stadtgemeinde Hermagor – Pressegger See für das ehrenamtliche Engagement.

Mehr Infos unter: www.bfkdo-hermagor.at

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.