Zahnmedizinische Assistentin am Weissensee gesucht!

Zahnärztin Marthe Manthey am Weissensee, ab April 2020, www.weissensee.news

Es ist eine höchst erfreuliche Information für unsere Region eingetroffen. Am Weissensee wird in den nächsten Wochen eine neue Zahnarztpraxis eröffnet. Der Umbau ist bereits voll im Gange und die Fertigstellung lässt nicht mehr lange auf sich warten. Marthe Manthey bietet ihren zukünftigen Kunden eine Zahnarztpraxis mit Wohlfühlatmosphäre in Neusach am Weissensee.

GESUCHT WIRD eine engagierte zahnmedizinische Assistentin für die neue Praxis ab zirka 01. April 2020. Der Eintrittstermin kann noch persönlich abgeklärt werden. Frau Manthey bietet eine harmonische Atmosphäre mit vielseitigen Arbeitsaufgaben und flexiblen Arbeitszeiten in der kleinen Praxis, mit großem Panoramablick am Weissensee.

 

Eure Bewerbungsanfrage bitte an:

Zahnärztin Marthe Manthey
Neusach 74
9762 Weissensee
E-Mail: mail@marthe.onmicrosoft.com
Mobil: +43 664 4509844

Faschingsumzug im Gitschtal 2020 – im Zeichen der Narren!

Fasching im Gitschtal 2020, www.gitschtal.news

Am 23. Februar 2020 fand im Gitschtal ein Faschingsumzug statt. Alle zwei Jahre findet so ein Event statt und wird mit viel Ehrgeiz und Spaß ausgelebt. Auch dieses Jahr gab es wieder viele Wägen, vom Badeteich bis hin zum Greta Virus wurde alles geboten, was derzeit in den Mainstream Medien zu finden ist. Wir zeigen euch die besten Fotos von diesem Tag.

Fasching im Gitschtal 2020, www.gitschtal.news
Fasching im Gitschtal 2020, www.gitschtal.news

Viele tolle Ideen wurden umgesetzt, wie hier der Glöckner von Notre-Dame, der versucht, die brennende Kirche zu retten.

Ein herzliches Dankeschön an alle jene, die dazu beigetragen haben, dass dieser Umzug in so einen großen Ausmaß stattfinden konnte.

DANKE und LEI WEI!

ÖGB wächst weiter

ÖGB - Regionalbüro Hermagor , www.gailtal.news

Mit wachsender Mitgliederzahl und damit verbunden mehr Kraft im Einsatz für eine gerechte Arbeitswelt mit guten Arbeitsbedingungen und fairen Einkommen, Angeboten sowie Leistungen, setzt sich der Österreichische Gewerkschaftsbund tagtäglich für die Interessen der ArbeitnehmerInnen ein.

ÖGB - Regionalbüro Hermagor , www.gailtal.news
Stark für die ArbeitnehmerInnen des Bezirkes: v.l. Bgm. Siegfried Ronacher, Alfred Graschl (ÖGB Regionalsekretär Villach/Hermagor), Astrid Stöfan (Organisationsassistentin ÖGB Regionalbüro Hermagor) und Mag. (FH) Josef Zoppoth (Servicestellenleiter AK Hermagor)

 Bürgermeister Siegfried Ronacher hieß kürzlich die neue Mitarbeiterin des ÖGB Regionalbüro Hermagor, Astrid Stöfan, willkommen. „Mit der Arbeiterkammer-Servicestelle Hermagor und dem ÖGB – Regionalbüro Hermagor sind beide Interessensvertretungen der Arbeitnehmer-Innen im Rathaus Hermagor beheimatet. Gerade im ländlichen Raum, haben kompetente Anlaufstellen vor Ort eine besondere Bedeutung. Zudem bleiben auch die Arbeitsplätze in der Region erhalten“, so Bgm. Ronacher. ÖGB Regionalsekretär Alfred Graschl ist ebenfalls über die Neubesetzung erfreut: „Die wachsende Zahl von Mitgliedern sichert die Betreuung in der Region. Besonders positiv ist, dass das deutliche Plus der Mitgliederzahl vor allem auf den Beitritt junger ArbeitnehmerInnen zurück zu führen ist.“

Gästeehrungen in der Region Nassfeld – Presseggersee

Gästeehrung am 07. Februar 2020 in der Confiserie & Konditorei Semmelrock, www.gailtal.news

In unserer Region Nassfeld – Presseggersee wurden in mehreren Hotels und Tourismus-Betrieben die Gäste für Ihre Treue geehrt. Wir sagen Danke!

 

Gästeehrung im Plattner´s Alpenhotel:

Am Freitag, dem 31. Jänner 2020 wurden im Plattner´s Alpenhotel am Nassfeld zahlreiche Urlaubsgäste für Ihre Urlaubstreue geehrt. Plattners Alpenhotel: plattner.at
Gästeehrung im Plattner´s Alpenhotel, www.gailtal.newsGästeehrung im Plattner´s Alpenhotel, www.gailtal.news

5 Jahre Urlaubstreue – Frau Gudrun & Herr Jürgen RAABE aus Hamburg

10 Jahre Urlaubstreue – Frau Michaela & Herr Johann STIEG aus Proleb

12 Jahre Urlaubstreue – Frau Gabriele & Herr Hans MOSER aus Wien

13 Jahre Urlaubstreue – Frau Martina SCHULTE & Herr Dietmar SCHWARZPAUL aus Schriesheim

15 Jahre Urlaubstreue – Frau Reinhild ROOCK & Herr Peter HENRICHMANN-ROOCK aus Rheine/DE

20 Jahre Urlaubstreue – Herr Friedrich VALLDORF aus Hamburg

20 Jahre Urlaubstreue – Frau Mechthild VAN WERDE & Herr Ludger ROOK aus Rheine

20 Jahre Urlaubstreue – Frau Walpurga & Herr Franz KEZNICKL aus Wien

20 Jahre Urlaubstreue – Herr Helmut EBNER aus Proleb

20 Jahre Urlaubstreue – Frau Barbara & Herr Franz SPRUZINA aus Proleb

20 Jahre Urlaubstreue – Herr Herbert KASTL aus St. Andrä a. Zicksee

25 Jahre Urlaubstreue – Frau Hermine & Herr Franz LESSIAK aus Wien

Die Gästeehrung wurde von Tourismusreferentin Christina BALL durchgeführt. Sie bedankte sich im Namen der Stadtgemeinde Hermagor – Pressegger See bei der Gruppe für die langjährige Treue und speziell bei Familie PLATTNER für die gute Betreuung der langjährigen Gäste. Weiters freute es die langjährigen Gäste, dass auch Tourismusbüroleiter Markus BRANDSTÄTTER einige Worte an die Gruppe richtete.

 

 

45 Urlaubsjahre beim Haus JENUL Karl:

Frau Dorothea & Herr Heinrich KOCSIS aus Mödling blicken auf 45 Urlaubsjahre zurück, das Jubiläum wurde im Kreise ihres Sohnes Bernhard und den Enkelkindern am 04.02.2020 in Tröpolach gefeiert. Aus diesem Anlass bedankte sich die Stadtgemeinde Hermagor – Pressegger See für die jahrelange Urlaubstreue und wünscht noch weiterhin viele schöne Aufenthalte. Haus Jenul: haus-jenul.at

Familie Kocsis - 45 Urlaubsjahre beim Haus JENUL Karl, www.gailtal.news
Familie Kocsis – 45 Urlaubsjahre beim Haus JENUL Karl, www.gailtal.news

Für die Herzlichkeit und die gute Betreuung der Gäste hat Tourismusreferentin Frau Christina BALL der Gastgeberfamilie JENUL Brigitte und Karl ein großes Dankeschön ausgesprochen.

 

Gästeehrung in der Confiserie & Konditorei Semmelrock:
Viele treue Stammgäste begleiten Familie Jost aus Podlanig schon über lange Jahre und sind somit ein Teil einer großen Familie begeisterter Heidi´s Welt Gäste. Heidis Welt – heidis-welt.at

Gästeehrung am 07. Februar 2020 in der Confiserie & Konditorei Semmelrock, www.gailtal.news
Gästeehrung am 07. Februar 2020 in der Confiserie & Konditorei Semmelrock, www.gailtal.news

Aus diesem Anlass wurden:

Herr Paul WOLZ aus Berlin für 25 Jahre Urlaubstreue,

Frau Susanne IPPSMILLER für 25 Jahre Urlaubstreue &

Herr Andreas IPPSMILLER aus Strasshof/Niederösterreich für 40 Jahre Urlaubstreue geehrt.

Als Dankeschön für ihre Treue wurde von Tourismusreferentin Christina BALL eine Urkunde, eine Ehrenmedaille bzw. die Stadtchronik von der Stadtgemeinde Hermagor – Pressegger See überreicht.

 

Quelle: nassfeld.at

 

 

Zum 11. Mal heißt es am Nassfeld: „Schlag das Ass“!

Schlag das Ass 2020, Armin Assinger am Nassfeld, www.gailtal.news

Das Nassfeld, als größtes Skigebiet Kärntens, ist auch heuer wieder der Austragungsort des „längsten Skirennens der Welt“ – das alljährlich mehr als 800 aktive Hobbysportler und zahlreiche Fans in seinen Bann zieht. Jeder Athlet, der sich einmal zum Ski-Superstar krönen möchte, hat die „Nassfeld Trophy“ ganz oben auf seiner Wunschliste. Schließlich gilt dieser Bewerb als einer der prestigeträchtigsten im Land. Hochspannung sowie beste Bedingungen sind garantiert und natürlich darf auch der gemeinsame Skispaß nicht zu kurz kommen.

Schlag das Ass 2020, Armin Assinger am Nassfeld, www.gailtal.news
Schlag das Ass 2020, Armin Assinger am Nassfeld, www.gailtal.news

Rennfieber, Stars und Nervenkitzel beim „längsten Skirennen der Welt“ von 6. – 7. März 2020 am Nassfeld in Kärnten

Am Vorabend des Hauptevents findet am Freitag, 06. März 2020 die Premiere des Nassfeld Mountain Night Sprints statt. Ein Event aus der Kategorie Skitourenlauf. Dieser Bewerb geht steil bergauf, über eine Distanz von 1.800 Meter und 410 Höhenmeter. Unter echten Sportlern gilt die prestigeträchtige „Nassfeld Trophy“ längst als eine der höchsten Auszeichnungen im Land. Schon am folgenden Tag, Samstag, den 7. März 2020 stürzen sich  mehr als 800 Hobbysportler knapp 26 Streckenkilometer und 6.400 Höhenmetern vom Nassfeld bis ins Tal. Hochspannung ist garantiert. Denn dieser von „Guinness World Records“ ganz offiziell als „längstes Skirennen der Welt“ ausgezeichnete Wettkampf verlangt den Athleten alles ab: Kondition, Nervenstärke und Technik. Gilt es doch neun Hauptpisten unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade zu bewältigen, die sich durch das gesamte Skigebiet ziehen.

Um faire Bedingungen zu schaffen, wird in Gruppen von je 20 Sportlern in einem Intervall von zwei Minuten gestartet. Wie immer mit dabei: Ideengebern Armin Assinger. Entsprechend heiß wird auch heuer der Kampf um jede Zehntelsekunde.

Anmeldungen und Details unter: www.schlagdasass.at

Wer mit dabei sein will, hat noch bis zum 02. März 2020 die Möglichkeit, sich einen der begehrten Startplätze zu sichern. Teilnahmeberechtigt ist jeder Skifreund ab sechzehn Jahren.

Traditionelles Blochziachn in Tröpolach

Blochziachn 2020 in Tröpolach, www.gailtal.news

Die Burschenschaft Tröpolach veranstaltet Heuer wieder das traditionell Blochziachn in Tröpolach. Am 23. Februar um 14:00, Start beim Gasthaus Winkler, Ende beim Gasthaus Durnthaler ca.17:00, (Zwischenstopp beim Gasthaus Filippitsch)

Blochziachn 2020 in Tröpolach, www.gailtal.news

Kurze Beschreibung des Blochziachn:

Heiratsfähigen, aber heiratsunwilligen Mädchen des Dorfes am Faschingsonntag zum Gaudium der Dorfbevölkerung zur Kenntnis nehmen. Ein alter Faschingsbrauch will es so, und da beißen sich selbst Emanzen ihre Zähne aus.

Tritt nämlich kein Mädchen des Dorfes in der Zeit zwischen dem Fasching des Vorjahres und der aktuellen Faschingszeit zum Traualtar, blüht den Mädchen dafür eine öffentliche Strafe. Schon am frühen Nachmittag des Faschingsonntages werden sie von den Zechburschen aus den Häusern geholt oder eingefangen, dann in die Anize oder Deichsel eines vorbereiteten Holzfuhrwerkes gespannt und dieses schwere Gefährt müssen die Mädchen vom Oberen Dorf (GH Winkler) durch die langgestreckte Ortschaft ziehen.

Den beiden ältesten unverheirateten Mädchen, sie müssen ganz vorne in der Deichsel ziehen, wird eine Kuhglocke umgehängt. Das entspricht nämlich der seinerzeitigen straßenpolizeilichen Fuhrwerksverordnung. Ganz vorne am Holzbloch sitzt ein Strohmann, er vertritt gleichsam die verschmähten Hochzeiter. Mit Argusaugen achten die Burschen darauf, dass die Mädchen beim Ziehen des Bloches nicht Reißaus nehmen und ins nächste Gasthaus flüchten. Gelingt es ihnen tatsächlich, dann wird`s für die Zechburschen teuer, denn die Zeche müssen sie berappen. Verheiratete sind bei diesem Brauch nur in der Zuschauerrolle.

Die lustige Partie endet mit einer öffentlichen Versteigerung des Holzbloches im oder vor dem Gasthof Durnthaler. Wer immer den ersteigert, dem winkt ein gutes und glückliches Jahr. Der Erlös wird von den Burschen und Mädchen gemeinsam bei Gesang, Musik und Tanz gleich verzecht.

Ältere Tröpolacher wissen, dass einem Blochziehen gleich mehrere  Hochzeiten und ein reicher Kindersegen folgten. Nun, man wird sehen…!

Video auf Youtubehttps://www.youtube.com/watch?v=owk6g–EeQ0

Kindergarten Weissbriach besucht Holzbau Hubmann

Holzbau Hubmann - Kindergarten Weissbriach, www.gitschtal.news

Anfang Februar besuchte der Kindergarten Weissbriach ein Vorzeigeunternehmen im Gitschtal, die Firma Holzbau Hubmann. Die Kinder wurden in den Produktionshallen herumgeführt. Es wurden viele Fragen gestellt und durch fachkundige Antworten das Wissen der Kinder erweitert. Der Chef des Hauses, Georg Hubmann war selbst vor Ort und freute sich über den regen Besuch aus dem eigenen Ort.

Holzbau Hubmann - Kindergarten Weissbriach, www.gitschtal.news
Holzbau Hubmann – Kindergarten Weissbriach, www.gitschtal.news

Viele große Maschinen stehen in den Hallen und jede ist für eine andere Funktion zu verwenden.

Ein herzliches Dankeschön an die Firma Holzbau Hubmann für den interessanten Tag von den Kindern und Betreuerinnen des Kindergarten Weissbriach!

Nassfeld – Kaiserwetter und Pulverschnee!

Nassfeld Pistenzauber in Kärnten / Austria, www.gailtal.news

Nassfeld. Kaiserwetter und Pulverschnee – perfekte Bedingungen für die Semesterferien! #fetzblauerhimmel Dieser Hashtag hat sich heuer am Nassfeld durchgesetzt. Nach den Schneefällen der letzten Tage am 4. und 5. Februar präsentiert sich Kärntens größtes Skigebiet rechtzeitig zu den Semesterferien bei fetzblauem Postkarten- & Posting-Wetter. Nebenbei dominiert strahlendes Weiß: Denn rund 110 cm Naturschnee sind die ideale Grundlage für perfekt präparierte 110 Pistenkilometer.

Und nicht nur das: Das Nassfeld ist überraschend cool für Familien und Kids!

  • „Kids Surprise“ Kinder unter 10 Jahren (bis Jg. 2009) erhalten jeden Samstag die Tageskarte für € 10,-
  • Ski4You gratis Shuttlebus: Mit Ski4You geht es gratis aus fünf Kärntner Städten ins Skigebiet Nassfeld. Vollpreis-Tageskarte kaufen und bequem hin & zurück fahren (Infos unter www.ski4you.at )
  • „ShredSchool-Workshop“ – 100% for free! Jeden Sonntag ab 11:00 Uhr im Snowpark Nassfeld für alle Könnerstufen
  • Nassfeld Challenge: Bagdes (Punkte) sammeln und coole Preise gewinnen! Alle Infos unter www.nassfeld.at/challenge
  • Überraschungsmomente an der Piste wie „The Snake“, Nassfeld Kinos, Photo Points, Speed Photo Strecke, Ski Movie Renn- & Parallel-Strecke uvm.
  • Die „Surprise Guys“ sind immer freitags im Skigebiet unterwegs und versüßen mit Überraschungsgeschenken wie Getränke-Gutscheinen, Sonnenbrillen oder Gutscheinen für den Skiverleih den Skitag
  • Equipment leihen zum Vorteilspreis: Während der ganzen Saison gilt: Wenn beide Eltern Ski oder Snowboards bei NTC Sport Sölle leihen, bekommen alle Kinder bis 10 Jahre dieselbe Leistung für den gleichen Zeitraum gratis dazu
  • Nassfeld Nights – “The Show on Snow”:  Ab 06. Februar jeden Donnerstag steht während der Semesterferien Kinderskishow, Walzertanz der Pistenbullys und Formationsfahren der Skilehrer am Programm! Mit Après-Ski Party und heuer „NEU“ Lasershow. Ab 20.30 Uhr direkt auf der Sonnenalpe Nassfeld
  • CARINTHIA Shred Tour 2020: 08.-09. Februar mit Freestyle Contest und Fun Race im Snowpark Nassfeld
  • Nachtskilauf jeden Samstag bis 07. März jeweils ab 18:30 Uhr
  • Express Ski & Board Service: In max. 10 Minuten – oder einer Kaffeelänge – ist die Ausrüstung ab € 8,- wieder in Top-Zustand

Auch die kleinen, aber feinen Familienskigebiete der Urlaubsdestination Nassfeld-Pressegger See sind bestens gerüstet für die bevorstehenden Semesterferien.  Einwandfreie Pistenverhältnisse erwarten kleine und große Pistenflitzer in den Familienskigebieten Weißbriach/Gitschtal, Kötschach-Mauthen, Weissensee und bei den Skiliften in Griminitzen und in Feistritz/Hrast.

Das „Winterwonderland“ am Nassfeld eröffnet aber auch abseits der Pisten einen wahren Schatz an Freizeitmöglichkeiten. Naturliebhaber haben so Einiges zur Auswahl, ob bei Tages- oder im Flutlicht, ob Groß oder Klein. Welche Rodelbahnen zur Wahl stehen und welche Winterwanderwege geöffnet sind, erfährt man unter www.nassfeld.at/abseits-der-piste

Überzeugen Sie sich selbst von den perfekten Bedingungen auf www.nassfeld.at/webcams

Lang ersehnter Wunsch der Egger Bevölkerung wird verwirklicht!

Brücke in Egg, Gemeinde Hermagor, www.gailtal.news

Mit der neuen Brücke ermöglichen wir der Egger Bevölkerung eine weiterhin sichere Überquerung der Gail! Um auch den Landwirten zukünftig eine Bewirtschaftung der Felder und Äcker zu gewährleisten, wurde dem Projekt durch den Gemeinderat einstimmig zugestimmt. Die Erneuerung der Brücke stellt eine nachhaltige Maßnahme dar um eine zeitgemäße Bewirtschaftung der landwirtschaftlichen Flächen zu gewährleisten. Somit dient das Projekt auch der Existenzsicherung der ohnehin schon angespannten Situation von land- und forstwirtschaftlichen Betrieben. „Es freut mich besonders, auch den landwirtschaftlichen Betrieben ein sicheres und vor allem gefahrloses Überqueren der Gail zu ermöglichen. Die Arbeitsgeräte unserer Landwirte werden immer schwerer und größer und durch die neue Brücke ist künftig die Bewirtschaftung wieder bestens gewährleistet.“ so Bürgermeister Siegfried Ronacher.

Die Gailbrücke Egg (umgangssprachlich auch Micheldorfer Brücke genannt) weist eine Gesamtlänge von rund 62 Meter auf und befindet sich nicht mehr im besten Zustand. Die Tragkraft wurde mit 34 Tonnen ermittelt und entsprechend der Empfehlung des Bauausschusses wurde der Fahrbahnbelag der Brücke aus Betonfertigteilen ausgeschrieben. Insgesamt gingen 5 Angebote ein, wobei die Firma PORR Bau GmbH als Bestbieter mit einer Gesamtsumme von € 921.937,09 hervorging.

Quelle: Gemeinde Hermagor

 

Feuerwehrschirennen der Gemeinde Hermagor

Feuerwehrschirennen der Gemeinde Hermag(c) bfkdo-hermaor.at, www.hermagor.news

Das Schirennen der Feuerwehren der Stadtgemeinde Hermagor – Pressegger See fand am Samstag, dem 01.02.2020, bei perfekten Bedingungen am Nassfeld statt. 90 Teilnehmerinnen und Teilnehmer stellten sich der Zeitmessung.

Die Siegerehrung ging bei der Garnitzenalmhütte über die Bühne. Als Ehrengäste gratulierten Bürgermeister Siegfried Ronacher, Vizebgm. DI Leopold Astner, Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Herbert Zimmermann, AFK ABI Robert Koppensteiner, Gemeindefeuerwehrkommandant HBI Bernhard Tscheließnig und Ehrenbezirksfeuerwehrkommandant Herbert Pitzler, der das Rennen im Jahr 1973 erstmals veranstaltete. Den Tagessieg in der Mannschaftswertung errang die FF Hermagor, welche der Durchschnittszeit aller Mannschaften am nächsten kam, vor der FF Egg und der Mannschaft FF Kühweg 1. Insgesamt waren 22 Mannschaften in der Wertung, davon drei Feuerwehrjugendmannschaften. Tagesschnellster war Stefan Lussnig (AK II, FF Förolach) mit der Zeit von 46,59 Sekunden. Ein herzlicher Dank geht an die Organisatoren, an den Sportverein Tröpolach, die Nassfeld-Liftgesellschaft unter Mag. Klaus Herzog und an alle, die bei dieser kameradschaftlichen Veranstaltung mitgeholfen haben.

Quelle: bfkdo-hermagor.at