Ausstellungseröffnung von Peter Krawagna – Reisebilder

Die Galerie Walker zeigt in der diesjährigen Sommerausstellung im Alten Pfarrhof in Saak bei Nötsch Reisebilder von Peter Krawagna aus den letzten 20 Jahren. Ölbilder und Zeichnungen sind auf ausgedehnten Reisen des Künstlers in den Süden Europas sowie nach Afrika entstanden und spiegeln die jeweilige Stimmung der erlebten Landschaft in feinsinniger und poetischer Weise wider. Klarheit in Form und Linie ergänzen sich mit subtilen atmosphärischen Verdichtungen, die in ihrer Zartheit und Transparenz die Schwingungen der Landschaft wiedergeben.

© Peter Krawagna, Peter Krawagna vor dem Alten Pfarrhof
© Peter Krawagna, Peter Krawagna vor dem Alten Pfarrhof

Ein Teil der aktuellen Arbeiten ist auf Fuerteventura entstanden, wobei hier lichte Blautöne und grün- und braunfarbene Formkürzel in Anlehnung an Himmel und Wasser sowie eine üppige Inselnatur lesbar bleiben. Die Bilder sind in freier Natur direkt vor dem Motiv gemalt.

© Peter Krawagna
© Peter Krawagna

Dies gilt auch für die Serie an Arbeiten, die auf Lanzarote entstanden ist. Hier herrschen ocker- und beigefarbene Töne sowie zarte graue Schraffuren und dunkle Linien vor, welche den vulkanischen Charakter der Insel einfangen. Binnenformen in feinen Schattierungen ergeben gemeinsam mit gestisch anmutenden Liniengeflechten, die die Formen teilweise umfangen, ein lyrisches Gesamtbild. Dieses bleibt für den Betrachter in seiner Leichtigkeit – kombiniert mit markanteren Elementen – für die jeweilige Imagination offen. Die Bilder laden zum Eintauchen in eine Welt ein, die in einem nicht sprachlichen Bereich verwurzelt scheint. Die Bilder aus Fuerteventura sind wie die aus Lanzarote in Öl auf Papier gemalt.

Aus länger zurückliegenden Reisen werden Arbeiten gezeigt, die auf der griechischen Insel Symi sowie in Burkina Faso und Mali entstanden sind. Auch hier bleibt die Bandbreite der natürlichen Erscheinungsformen als Ausgangspunkt der Arbeiten sichtbar oder auf subtile Weise erahnbar.

 

16. Juni – 1. September 2019
Donnerstag und Sonntag 15 – 18 Uhr

Und nach telefonischer Vereinbarung
2. September – 30. September 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.